Clinuvel – Die Hoffnung für die Vergessenen und danach für viele mehr?

Clinuvel Pharmaceuticals (WKN: WKN: A0JEGY) ist ein weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen mit Standorten in Europa, Asien und Nordamerika. Der Hauptsitz liegt in Melbourne, Australien.

Das Aushängeschild des Unternehmens ist ein Medikament mit dem Namen „Scenesse“. Mit dem Medikament wird die stoffwechselbedingte extreme Lichtempfindlichkeit – bekannt als EPP (erythropoetische Protoporphyrie) wirksam behandelt. „Scenesse“ wurde nach Europa auch in den USA von der FDA zugelassen.

EPP ist eine extrem seltene Krankheit. In Europa gibt es nur knapp über 4000 Fälle. Doch eine Behandlung ist aufwendig und kostspielig, sodass solide Umsätze mit sehr guter Marge für Clinuvel entstehen. Die Verhandlungen mit den Krankenkassen zur Übernahme der Kosten laufen.

Es steckt jedoch noch mehr Potential in „Scenesse“. Es könnte auch zur Behandlung der sogenannten „Weißfleckenkrankheit“ angewandt werden. Von dieser Krankheit, die sich durch teils sehr große farblose Pigmentflecken am Körper zeigt, sind weltweit mehr als 50 Millionen Menschen betroffen. Diese realistische Option spiegelt sich in keiner Weise im Kurs von Clinuvel wieder.

Nach der amerikanischen Zulassung sprang der Kurs über 24€ (09.10.19). Seitdem fiel der Kurs bis zuletzt auf unter 7€ zurück und notiert aktuell bei 13,08€ (18.04.20). Eine Dividende wird seit 2018 in Höhe von 0,0124 € und 2019 von 0,0154 € gezahlt.

CashCocktail Fazit: Es ist eine wilde Kurs Berg-und Talfahrt zu erkennen. Die Aktie eignet sich also in keinem Fall für Leute ohne Risikoresilienz an und auch nicht für Dividendenjäger.

Nichtsdestotrotz bietet sich aufgrund des nicht-zyklischen Geschäftsmodells, des hohen freien Cashflows, bei niedrigem Kurs-Gewinn-Verhältnis ein sehr gutes Chancen-Risiko Verhältnis auf Sicht von 3-5 Jahren.

Sollte das Medikament für weitere Behandlungsgebiete genutzt werden, könnte der Kurs schnell sein Allzeithoch überwinden.

Mit dem Erwerb der Aktie unterstützt man zudem Forschungsarbeiten an Krankheiten, die für die Betroffenen mit schlimmen Einschränkungen einhergehen.

Achtung: Dies ist keine Anlageempfehlung und wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller dargestellten Informationen. Es stellt zudem keine Handelsempfehlung dar. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Sparplan
DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Danke fürs abonnieren

Bitte check doch noch deine Emails und bestätige die Anmeldung.