REITs „Real Estate Investment Trusts“

Die Anlageklasse Immobilien gehört zu einem gut diversifizierten Portfolio dazu. Vielleicht möchtest oder kannst Du Dir aber keine eigene Immobilie leisten, um daraus Mieteinkünfte zu erzielen.

Hier bietet das Börsenparkett eine Möglichkeit mit kleinen Kapitaleinsatz monatliche/quartalsweise Auszahlung (Anteile an realen Mieten) zu generieren.

REITs besitzen, verwalten und finanzieren Immobilien verschiedenster Kategorien:

  • EFH, Wohnungen, Apartmentanlagen
  • Agrarflächen, Farmen, Wälder
  • Büro- und Gewerbeimmobilien
  • Lager- und Logistikflächen
  • Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Altenheime

um nur einige Bereiche zu nennen.

Sie sind dazu verpflichtet den Großteil ihrer Einkünfte aus der Immobilienbewirtschaftung zu beziehen. Darüber hinaus haben sie klare Vorgaben was die Mindestausschüttungsquote (meist über 80% der Gewinne) und Auszahlungsintervalle (monats- oder quartalsweise) angeht.

Mit diesen für den Anleger bereits positiven Eigenschaften gehen Privilegien für den REIT einher. So sind REITS in der Mehrheit der Länder komplett Steuerbefreit und die Gewinnausschüttungen fließen in voller Höhe an den Anleger.

CashCocktail Fazit:

Durch REITs lässt sich die Anlageklasse Immobilien ohne großen Kapitaleinsatz gut abbilden.

Auch muss man sich nicht selbst, um die Instandhaltung oder die Mietersuche kümmern.

Zudem kann man innerhalb der REITs in verschiedene Branchen und Ländern streue.

Wir halten Anteile am Realty Income (mtl. Auszahlung) und Omega Healthcare (quartalsweise Auszahlung) REIT.

Achtung: Dies ist keine Anlageempfehlung und wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller dargestellten Informationen. Es stellt zudem keine Handelsempfehlung dar. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

Sparplan
DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Danke fürs abonnieren

Bitte check doch noch deine Emails und bestätige die Anmeldung.